Haushalt 2016: Verbesserung der Drogenhilfe durch Förderung der mudra

Veröffentlicht von Daniel Gruber am

Gemeinsamer Antrag Daniel Gruber (PIRATEN) Uwe Schildbach (DIE LINKE) zum Haushalt 2016

Sehr geehrter Herr Bezirkstagspräsident,

mit großer Sorge vernehmen wir die stets hohe Zahl an Drogentoten im Ballungsraum Nürnberg, welche selbst nur als Indikator für die Gesamtsituation suchtkranker Menschen in Mittelfranken gesehen werden kann.

Eine Maßnahme der momentanen Entwicklung entgegenzuwirken ist die Verbesserung der Substitutionsbehandlung in Mittelfranken. Wir hoffen diesbezüglich auf ein angemessenes Engagement des Kommunalunternehmens Bezirkskliniken Mittelfranken.

Wir halten es außerdem für erforderlich die ambulante Betreuung und Beratung Betroffener zu verbessern und fordern daher die Haushaltsstelle 4701.7001 um 164.000 € zu erhöhen (entfällt falls bereits durch andere Anträge ausreichend zusätzliche Mittel bereitgestellt wurden) und den Anträgen der mudra auf 3 Vollzeitkräfte (1VK Betreuung von Substituierten, 1VK Beratungsstelle, 1VK Verwaltung) priorisiert zu entsprechen. Die Finanzierung erfolgt durch eine Reduzierung der Rücklage. Durch diese gezielte Förderung zeigt der Bezirkstag Mittelfranken Verantwortung und erkennt den dringenden Handlungsbedarf an.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.