Allgemein

Direktkandidaten für Land- und Bezirkstagswahl stehen fest

Am vergangenen Wochenende wurden die Stimmkreisbewerber für Ansbach-Nord und Ansbach-Süd, Weißenburg-Gunzenhausen gewählt. Für Ansbach-Nord wurden Tobias Rudert (Landtag) und Thomas Schmiedel (Bezirkstag) aufgestellt.

Am Samstag, den 06.10.2012, fanden sich 10 Piraten in der Gaststätte “Wolfsschlucht” in Ansbach ein, um ihre Stimmkreisbewerber (Direktkandidaten) für die Land- und Bezirkstagswahl im kommenden Jahr zu wählen.

Foto: CC BY Daniel Gruber

v.l.n.r. Tobias Rudert, Thomas Schmiedel (Foto: CC BY Daniel Gruber)

Für den Landtag stellten die Ansbacher Piraten Tobias Rudert auf. Der 25-jährige Student der Wirtschaftsinformatik konnte die Versammlung im ersten Wahlgang mit einer Gegenstimme von sich überzeugen. Rudert wohnt in Ansbach und setzt sich für Datenschutz sowie eine unabhängige Justiz und mehr Demokratie ein. So fordert er: “Wir brauchen in Bayern mehr Beteiligung der Bürger. Außerdem muss der Datenschutz im digitalen Zeitalter mehr Beachtung finden.”

Zum Stimmkreisbewerber für die Bezirkstagswahl nächstes Jahr wurde Thomas Schmiedel aufgestellt. Der 50-jährige Handelsfachwirt aus Petersaurach will für mehr Transparenz im Bezirk sorgen und befürwortet eine Erhaltung der Bezirkskrankenhäuser im heutigem Zustand. Schmiedel: “Wir müssen politische Prozesse transparenter machen, um den Bürger in Entscheidungsfindungen einzubeziehen.”

Für den Stimmkreis Ansbach-Süd, Weißenburg-Gunzenhausen wurde Tilko Dietert für die Landtagswahl nominiert. Für den Bezirkstag habe ich selbst kandidiert und wurde auch gewählt. Vielen Dank hierfür! Ich werde demnächst über meine Doppel-Kandidatur bloggen.

Am Sonntag, den 07.10.2012, fanden sich 15 Piraten in der Gasthof Hotel “Adlerbräu” in Gunzenhausen ein, um ihre Stimmkreisbewerber (Direktkandidaten) für die Land- und Bezirkstagswahl im kommenden Jahr zu wählen.

Foto: CC BY-SA Stefan Albrecht

v.l.n.r. Daniel Gruber, Tilko Dietert (Foto: CC BY-SA Stefan Albrecht)

Für die Landtagswahl nominierte die Versammlung einstimmig Tilko Dietert zum Stimmkreisbewerber. Der promovierte Diplomphysiker ist 52 Jahre alt, kommt aus Frickenfelden und ist als Geschäftsführer tätig. Dietert sieht seine Schwerpunkte in der Finanz- und Wirtschaftspolitik: “Der Finanzmarkt muss so reguliert werden, dass die Banken wieder auf ihre Rolle als Dienstleister für die Gesellschaft und die wertschöpfende Industrie zurückgeführt werden, statt den Staat zu erpressen und die Realwirtschaft in den Ruin zu ziehen. Das Wetten, egal ob auf Roulettekugeln, Pferderennen oder Aktienkurse, gehört ins Spielcasino, aber bitte schön auf eigenes Risiko der Spieler und ohne Haftung des Staates oder der Gesellschaft!”.

Daniel Gruber, 25 Jahre alt und aus Dorsbrunn, konnte sich mit einer Mehrheit von zwei Stimmen gegen Stefan Albrecht durchsetzen und wird für die Piratenpartei für den Bezirkstag antreten. Insbesondere die Transparenz ist dem Anwendungsentwickler wichtig: “Ich sehe keinen Grund, wieso es für den Bezirkstag kein öffentliches Ratsinformationssystem gibt. So könnte der Bürger sich ein Bild über die Arbeit der gewählten Vertreter machen.”

Am kommenden Samstag werden wir die Wahlkreisliste in Erlangen aufstellen, am Wochenende darauf wird die Landesliste für die Bundestagswahl gewählt. Für Mittelfranken sind wir dann (endlich) mit allen Aufstellungsversammlungen durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.